Servus beim FC Freiham
 

NEWS


Zurück zur Übersicht

21.03.2022

Drei Tore drei Punkte

Am Wochenende bekam man es mit der DJK Würmtal Planegg II mit einem ernstzunehmenden Gegner zu tun. Nach der 0:2 Schlappe im Hinspiel und den teilweise hitzigen Diskussionen im und außerhalb des Feldes, waren Team und Trainer hoch motiviert, eine sportliche Antwort zu geben. So ging man mit einer voll besetzten Auswechselbank in Planegg in das Match. Hier ist von Anfang an der FC Freiham die spielbestimmende Mannschaft. Durch hohes Pressing und erste Durchbrüche über die rechte Seite konnte man sich schnell in der Gegnerischen Hälfte etablieren. Die Heimmannschaft verschaffte sich dagegen mit langen Bällen Luft. Wie bereits im ersten Rückrundenspiel ist es ein Passfehler in der eigenen Abwehr der dem Gegner aus dem Nichts das frühe 1:0 beschert. Und abermals beweist der FCF Entschlossenheit und bleibt weiter am Ball. So kann man in der 25. Minute den Gegner beim Herausspielen stören. M. Dallmeier erlangt den Ball und legt auf C. Hintzsche ab. Dessen Torschuss wird zunächst vom Torwart pariert, im Nachfassen netzt er den Ball jedoch ein. Das Spiel bleibt weiterhin hektisch und Freiham fängt an mehr und mehr Bälle auf die schnellen Außenspieler zu schlagen. Im Gegenzug setzt auch Würmtal vereinzelt Akzente. Kurz vor der Pause kommt es zum Pressschlag zwischen M. Dorsch und einem gegnerischen Stürmer, nachdem unser Spieler verletzt vom Feld getragen werden muss. Auch die zweite Hälfte bietet ein spannendes Spiel. In der 55. Minute springt ein senkrechter Flugball einem der Verteidiger der DJK im Sechzehner an die Hand. Der Schiedsrichter entscheidet folgenrichtig auf Elfmeter. Diesen verwandelt A. Köhl souverän. In der 69. Minute können wir sogar noch auf 3:1 erhöhen. Der stark spielende C. Hintzsche bekommt einen guten Seitenwechsel von A. Köhl und bricht auf der rechten Außenbahn zur Grundlinie durch. Hier bedient er den einlaufenden M. Eß. Dieser kann kurz vor dem Fünfer mit einer Berührung den Ball am Torwart vorbeilegen. Das Spiel endet mit diesem Ergebnis, auch wenn man durchaus die Chance gehabt hätte ein weiteres Tor zu erzielen. Nun gilt es den Schwung aus den ersten beiden Partien mit in die Trainingswoche zu nehmen und sich auf das nächste Spiel gegen den TSV Solln vorzubereiten.



Zurück zur Übersicht


 





E-Mail
Instagram